home news club geschichte galerie agenda rückblick gästebuch download buchtipps links kontakt sitemap



zurück zur Übersicht

Fotografieren im Zoo Zürich
18. April 2009

Ungefähr 15 Personen - vom Kindergarten- bis Nahezu-Seniorenalter - fuhren bei schönstem Frühlingswetter nach Zürich in den Zooh!, einem der modernsten Zoologischen Gärten Europas. Uns erwartete ein Tagesaufenthalt, der Zeit und Raum zum individuellen wie geselligen Fotografieren bot, unterbrochen lediglich durch gemeinsame Mittags- und Zvieripause, bei der auch die heiss gelaufenen Bildaufzeichnungssensoren unserer Canikolony-Ausrüstungen, die ansonsten je nach Teilnehmer(in) in rastlosem Fotoeinsatz standen, ruhen und sich abkühlen duften (Luftkühlung für die Ausrüstung, aromatisierte Flüssigkühlung der Fotografen). Erfreulicherweise hatten auch Digitalneulinge im Zoologischen Garten genügend Freiraum, sich an die neue Fotoaufzeichnungstechnologie heranzutasten - mit viel Spass und Erfolg, wie sich später herausstellte.

Wohl wegen des unsicheren Wetters zog es alsbald viele Fotografen in die Masoalahalle, die wunderbare Gelegenheit zur Naturbeobachtung und zum Fotografieren bot, bis dann gegen 11.00 Uhr die grosse Besuchermasse erschien, sich breit machte und dem engagierten, stillen Tun der in Musse tätigen Fotografen, die nun auch vor mehr oder weniger absichtlichem Anrempeln nicht verschont blieben, ein recht jähes Ende bereitete. Zum Glück war das Restaurant lediglich ein Katzensprung entfernt, denn von dort aus konnte man, wenn man wollte, gleich vom Mittagstisch aus ohne Unterbruch durch die Glasscheibe weiter fotografieren: Vögel wie Afrikanisches Blatthühnchen oder Mähnenibis. In der freien Zooh-Natur galt das Fotografeninteresse vor allem den Wölfen, den jungen Asiatischen Löwen, dem Spitzmaulnashorn, den Schneeleoparden oder dem Kleinen Panda. Lohnenswerte Ausflugsziele im Mikrokosmos Zooh waren Anlagen wie das Exotarium mit exotischen Vögeln, Reptilien und Amphibien sowie natürlich das Menschenaffenhaus.

Alles in allem war der Ausflug ein Erfolg - ein schönes Erlebnis für Familienmitglieder ebenso wie für die mehr oder weniger "vergiftete" Fotografenschar. Wie immer vorbildlich organisiert hat den Anlass unser Programmverantwortlicher Hampi Forrer.

Fotos: Christian Haab, Marlies Haab, Hanspeter Forrer, Jürgen Schläpfer,
Markus Ghilardi, René Güttinger, Ruth Müller und Roland Bruderer


Copyright © 2009 fotoclub toggenburg.
Eine kommerzielle Nutzung der Fotos ist ohne die ausdrückliche Zustimmung der Fotografin/des Fotografen verboten.